2022-03-27
Einstieg - Der anfängliche Fehlkauf.


Meine erste selbstgekaufte Kamera war eine Nikon. Die damalige Wahl fiel mir nicht leicht. Heute bin ich froh diese Entscheidung getroffen zu haben und bin dem System treu geblieben. So sind über die Jahre einige Kameras samt Zubehör dazugekommen.

Bei der Zubehörwahl hätte ich rückblickend meine Kaufentscheidung allerdings überdenken sollen. Das beste Beispiel sind Fotofilter. Unwissend wählte ich einen Pol- und Graufilter mit dem an die Kit-Objektive passenden Durchmesser. Dabei wäre ein größerer Filterdurchmesser in Kombination mit Reduzierringen cleverer gewesen.

Trotzdem habe ich sie behalten und nutze sie an Objektiven aus der Vor-Digital-Ära. Da gibt es durchaus Spannendes zu entdecken. Bei der Kompatibilitätsfrage sowie anderen Aspekten und darauf möchte ich eigentlich hinaus; helfen Bücher. Das Nikon Handbuch in dritter Auflage von Peter Braczko kann ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen. Es deckt ein unglaublich breites Übersichtsspektrum ab, hilft Fehlk√§ufe zu vermeiden und zeigt einen interessanten Entwicklungsverlauf fast aller Nikon-Produkte.

Lesenswert ist übrigens auch das Interview mit dem deutschen Buchautor und Fotojournalist: Mein Sohn heißt Nikon.