2018-07-15
Einstellscheibe - Über das manuelle Scharfstellen.


Meine Experimentierfreude bewegt mich immer dazu, neue und

alte Techniken sowie Gerätschaften auszuprobieren oder sie mit-

einander zu kombinieren. So erging es mir beispielsweise bei den

alten Objektiven mit dem M42-Gewinde. Unbedingt wollte ich sie

auch an meiner digitalen Spiegelreflexkamera ausprobieren,

damit fotografieren und mich im manuellen Scharfstellen üben.



Kamera: Nikon D5100 / Objektiv: Ricoh AUTO RIKENON 55 1.8 mit M42-Gewindeadapter


Bei der Objektivadaption fielen mir wie erwartet einige Nachteile

auf. Einer davon war bis jetzt die in der Nikon D5100 verbaute

Einstellscheibe. Die Standardeinstellscheibe sorgt zwar ohne

Fokussierhilfen wie Schnittbildindikator oder Mikroprismen für

ein ungestörtes Sucherbild, doch im Vergleich zu den Einstell-

scheiben der Analogkameras ist sie mir zu unpräzise. Somit

habe ich mich nach einer Alternative umgesehen und bestellte

die für mich passende Lösung bei Focusing Screen aus Taiwan.


  
Erste Testaufnahmen nach Einbau der D5100 K3 Focusing Screen-Einstellscheibe


Hier stimmen der Preis, die Qualität und der Service. Für die

Qualität spricht zum Beispiel, dass es sich um eine modifizierte

Originalmattscheibe von Nikon handelt und für den Service

der schnelle Versand mit Paketnachverfolgung und bei Bedarf

die Einbauunterstützung - die ich nicht beanspruchen musste,

denn die bebilderte Anleitung ließ keine Fragen offen und der

Umbau nur 5 Minuten benötigte.


  
Erste Testaufnahmen nach Einbau der D5100 K3 Focusing Screen-Einstellscheibe


Kamerabesitzer anderer Hersteller werden hier ebenfalls

fündig - erhältlich sind verschiedene Mattscheibenaus-

führungen für Canon, Nikon, Olympus, Minolta, Pentax,

Sony, Fujifilm, Leica, Sigma, Kodak und Panasonic.